„The Big Challenge“ – Eine große Herausforderung erfolgreich gemeistert

Im Mai 2023 nahmen 57 Schülerinnen und Schüler der Regelschule Bettenhausen zum ersten Mal am Englischwettbewerb „The Big Challenge“ (dt.: die große Herausforderung) teil und stellten sich erfolgreich Multiple-Choice-Fragen zu Wortschatz, Grammatik, Aussprache und Landeskunde der englischsprachigen Länder.

Bei der Vorbereitung auf den Wettbewerb mit Hilfe der kostenlosen App „The Big Challenge Play“ kamen Spaß und Spiel nicht zu kurz. Stolz berichteten die Schülerinnen und Schüler über ihre erzielten Scores. Auch in einigen Englischstunden sorgte eine kleine Spielrunde für zusätzliche Motivation.

Die Wettbewerbsergebnisse aller Teilnehmenden konnten sich sehen lassen. Besonders erfolgreich war Justin Fleck aus der Klassenstufe 9. Er erreichte den 1. Platz in seiner Altersklasse in Thüringen und deutschlandweit Platz 35. Auch Finley Ritz aus der Klassenstufe 6 erzielte mit seinem 9. Platz thüringenweit ein beachtliches Ergebnis. Die Mühen aller Teilnehmenden wurden mit Urkunden und kleinen Preisen belohnt.

Ein Dank geht an den Schulförderverein unserer Schule, der sich an den Teilnahmegebühren finanziell beteiligt hat.

  
Im neuen Schuljahr wird die 25. Auflage des Wettbewerbs stattfinden – ganz sicher wieder unter Beteiligung von Schülerinnen und Schülern der Regelschule Bettenhausen.

geschrieben von Frau S. Kirsch

Vorhang auf!

„Die Konferenz der Tiere“ kann beginnen!

1.Juni – Kindertag und die Sonne scheint.

Wir, die Klassen 5a und 5b, erlebten den diesjährigen Kindertag in der Waldidylle des Naturtheaters Bauerbach.

Der Theaterleiter, Sebastian Nickel, ehemaliger Schüler unserer Schule, organisierte für uns die Eintrittskarten, den Transport und die Verpflegung. Herzlichen Dank!

Mit großer Begeisterung und Freude verfolgten wir das Theaterstück, denn die zahlreichen „kleinen“ und „großen“ Schauspieler leisteten wieder Großartiges!

Hierbei zeigte sich die künstlerische Leidenschaft unserer ehemaligen Schülerin Sarina Schuchardt, die auch dieses Theaterstück wieder perfekt inszenierte. Glückwünsch!

Originelle Kostüme, mehrere Schauplätze verteilt auf dem Gelände der Naturbühne, Musik, Showeffekte und natürlich die überaus gelungenen schauspielerischen Leistungen bereiteten uns einen unvergesslichen Theaterbesuch. Klasse!

Und am Ende des Stückes?

Ende gut ALLES gut. Die Konferenz der Tiere und die Menschen waren sich einig. Wir wollen keine Kriege! Wir wollen Frieden! Wir wollen Gerechtigkeit! Wir wollen und brauchen eine gesunde Umwelt! Diesen Aussagen stimmten wir lautstark zu.

Bevor wir wieder zu unserem Bus liefen, ließen wir uns jedoch noch das „Verpflegungspaket“ der Fleischerei Spiegel gut schmecken – Bratwurst vom Rost sowie ein Saftpäckchen. Köstlich!

Vielen Dank auch an den MBB Meiningen. Wir wurden wie immer pünktlich, sicher und freundlich auf unserer Hin- und Rückfahrt transportiert.

Schul“ausflug“ kann Spaß machen!

Ps.: Zu unserer großen Freude trafen wir unter den zahlreichen Zuschauern ehemalige Schüler, Lehrer, Erzieher und Schulbegleiter aus unseren Grundschulen. Ein großes HALLO gab es für alle.

geschrieben von Frau K. Friedrich

Abschlussfahrt Klasse 10 nach Ratzeburg vom 24.04. – 28.04.2023

Am Montag, dem 24. April 2023 trafen wir uns Schüler und Lehrer um 06.00 Uhr an unserer Schule, um mit dem Reisebus unsere Reise nach Ratzeburg zu beginnen.

Wir sind insgesamt 8 Stunden gefahren, da wir noch eine andere Klasse von einer anderen Schule aus Thüringen abholten. Dazu kamen noch viele Pausen.

Während der Fahrt haben wir die meiste Zeit gegessen und geschlafen.

Als wir dann endlich an unserer Jugendherberge in Ratzeburg ankamen, gingen wir erst einmal in unsere Zimmer und bezogen die Betten. Danach hatten wir den restlichen Tag Freizeit und erkundeten die Innenstadt. Am Dienstag und Mittwoch fuhren wir nach Hamburg. Wir machten eine Stadt- und Hafenrundfahrt. Außerdem besuchten wir die Elbphilharmonie, das Panoptikum und hatten Freizeit um zu shoppen. Am Abend vergnügten wir uns im Schwarzlichtviertel mit Minigolf und aßen Pizza. Am Donnerstag fuhren wir nach Lübeck und nach Travemünde, dort hatten wir Freizeit, um etwas Schönes für unsere Familien mitzubringen. Wir sahen sogar den berühmten Delfin, der zu dieser Zeit in der Hafenbucht schwamm. Als wir wieder in der Jugendherberge waren hüpften, einige aus unserer Klasse ins kalte Wasser und schwammen ca. 50 Meter. Zum Abschluss des Abends fuhren wir dann noch um den See mit Tretbooten. Am Freitag machten wir unsere Zimmer sauber, packten die Koffer und fuhren schließlich wieder nach Hause.

geschrieben von Lana Hartmann

Londonfahrt im Schuljahr 2022/2023

Klasse 9R auf großer Fahrt nach London (von Mathilda Groß und Celine Schubert)


Unsere Studienreise nach England begann am 23.04.2023 um 23.30 Uhr, als wir voller
Vorfreude in den Doppelstockbus einstiegen, der uns und Schüler der Schulen Kiliansberg und
Bibra nach London bringen sollte. Nach einer witzigen und unterhaltsamen Nachtfahrt mit wenig Schlaf erreichten wir am nächsten Vormittag den Hafen von Calais. Schon die Zollabfertigung dort war etwas
abenteuerlich. Ein kleines Problem mit einem Reisepass ließ sich aber glücklicherweise lösen. Beim Warten
auf unsere Fähre konnten wir dann schon ein bisschen Seeluft schnuppern. Auf der Insel angekommen fuhren wir direkt nach London, um den Tower of London zu besuchen und die Kronjuwelen zu bestaunen, die am 06.05.2023 bei der Krönung des neuen Königs Charles III. zum Einsatz kamen. Hoffen wir mal, dass die Raben weiterhin im Tower bleiben, damit die Britische Monarchie bestehen bleibt. Gegen 19 Uhr nahmen uns unsere Gastfamilien in Maidstone in Empfang. Ein bisschen angespannt, aber auch neugierig waren wir schon, weil wir nicht so richtig wussten, was uns erwartete. Durch die Unterbringung in Gastfamilien erhielten wir einen Einblick in die englische Kultur und den Alltag dort und konnten unsere englischen Sprachkenntnisse ausprobieren. Einige Gastfamilien kochten sogar typisch englische Gerichte wie Shepherd’s Pie oder Fish ’n‘ Chips für ihre Gäste.

Am Dienstag stand ein Ausflug an die Südküste auf dem
Programm. Wir wanderten bei schönstem Sonnenschein entlang der Steilküste bei Beachy Head und besuchten das Seebad Brighton mit seinem weltbekannten Royal Pavilion und dem Pier. Der Mittwoch begann mit einer Stadtrundfahrt in London, bei der wir unter anderem am Big Ben, dem Buckingham Palace
und dem Trafalgar Square vorbeifuhren. Ein bisschen Freizeit hatten wir auch. Am Nachmittag konnten wir typisch englisches Essen verkosten. Scones und Cream tea waren unsere Favoriten.

 

 

Unser letzter Tag in England begann mit der Verabschiedung von unseren Gastfamilien. Anschließend fuhren wir nach London. Mit der U-Bahn ging es dann zu Madame Tussauds, wo wir die kunstvollen Wachsfiguren berühmter Personen bestaunten. Wer hat nicht schon einmal von einem Foto mit Daniel Craig (James Bond) oder der Queen geträumt? Im Anschluss daran erkundeten wir London in kleinen

Gruppen. Einige besuchten Chinatown oder die Oxford Street. Wir stellten dabei fest, dass man mit der U-Bahn tatsächlich am schnellsten von A nach B kommen kann und die „Tube“ während der Rushhour nichts für Leute mit Platzangst ist. Am späten Nachmittag erwartete uns noch ein Highlight – die
Fahrt mit dem London Eye. Bekannte Sehenswürdigkeiten, wie Big Ben (eigentlich ja Elizabeth Tower), die Houses of Parliament oder den Buckingham Palast, von oben zu sehen, ist wirklich ein Erlebnis. Leider war es etwas durch das Wetter getrübt. Danach fuhren wir mit dem Bus wieder Richtung Heimat. Mit der  Ankunft an unserer Schule am Freitag, den 28.04.2023, ging unsere erlebnisreiche Studienfahrt zu Ende.
Insgesamt können wir sagen, dass London eine äußerst faszinierende Stadt mit viel Geschichte, Kultur und
Unterhaltung ist. Wir hoffen, dass Ihr auch die Gelegenheit bekommt, London einmal selbst zu besuchen.